Die grausamen Kolleginnen – Teil 8 (Der Sklave in Schwierigkeiten – Zuckerbrot und Peitsche)

Gregors Verhaftung zieht Konsequenzen nach sich. Immerhin versprechen ihm Silvia und Martina Genugtuung für die Mühen des Sklaven. Die Strafe hat es in sich. Doch die Entschädigung auch.

GREGOR’S KAUTION

Silvia kommt zum Liegeplatz zurück, doch der ist leer. Martina und Alexandra sind noch einmal im Wasser und kühlen sich ab. Also geht Silvia auch ins Wasser und findet die beiden auch gleich.

Aufgeregt erzählt sie den beiden: “Hey Martina, Alexandra, die Story für unsere Zeitschrift wird klasse, dafür sorgt Gregor gerade!”

Martina fragt: “Wo ist denn Gregor? Du weißt ja, sein Peniskäfig ist noch nicht registriert.”

Silvia hält seinen Peniskäfig hoch und sagt: “Meinst du das Teil hier?”

Nun ist auch Alexandra sehr gespannt und fragt: “Wo ist nun Gregor? Sag schon!”

Silvia erklärt: “Der ist vermutlich inzwischen von irgend einer Aufseherin festgenommen worden.”

Martina ist etwas besorgt: “Du weißt schon, dass das vermutlich teuer wird? Und wir wissen nicht einmal, was mit Gregor jetzt passiert.”

“Ach, den lösen wir nach dem Baden auf Firmenkosten aus, das muss schon drin sein, wenn Carola eine wirklich geile Story haben will.”, beruhigt Silvia.

Dann gehen die drei aus dem Wasser und legen sich wieder auf ihre Liegen, als Melanie von nebenan auftaucht.

“Na, wo habt ihr denn euren süßen Kerl gelassen?”, beginnt sie zu fragen.

Silvia antwortet: “Da er noch nicht hier ist, wird er vermutlich bereits in dem Käfig gelandet sein, von dem ihr uns vorhin erzählt habt. Wir lösen ihn später aus.”

Melanie findet das cool und will, dass Silvia, Martina und Alexandra erzählen, wie alles gelaufen ist.

Als es fünf Uhr abends wird und Gregor schon seit einer Stunde weg ist, beschließen die drei Damen, sich am Zimmer frisch zu machen und zu stylen, um dann nach dem Käfig zu fragen, bei dem sie Gregor auslösen können. Weiterlesen “Die grausamen Kolleginnen – Teil 8 (Der Sklave in Schwierigkeiten – Zuckerbrot und Peitsche)”

Die grausamen Kolleginnen – Teil 7 (Outdoor CFNM auf dem Strand)

Gregor beginnt mit den drei Herrinnen Martina, Silvia und Alexander seinen sklavischen Urlaub auf einer rätselhaften Femdom-Insel. Er rechnet mit etwas Faulenzen am Strand, in der Gegenwart hübscher Herrinnen. Doch natürlich läuft alles ganz anders.

CFNM – Der Strand

Gregor kommt aus dem Bad und bittet seine 3 Göttinnen, ihm den Peniskäfig abzunehmen, weil er mit dem Rasierer sonst nicht alle Stellen ganz glatt bekommt, die beanstandet wurden. “Selbstverständlich machen wir das, Schatz! Leg dich auf den Boden.”, überrascht ihn Martina in einem freundlichen Ton. Gregor legt sich in Form eines großen X auf den Boden.

Während Martina den Schlüssel des Peniskäfigs vom Halskettchen nimmt, stellt sich Silvia mit ihren Stöckelschuhen über seine Handgelenke und Alexandra über seine Fußgelenke, sodass er wehrlos da liegt. Gregor starrt nervös auf Silvia’s Schritt und dann auf Alexandra’s Schritt, was die beiden natürlich bemerken. Alexandra zieht provokant ihr Bikinihöschen zur Seite, sodass Gregor ihre Schamlippen und das Piercing zu sehen bekommt, was ihn plötzlich sehr erregt.

Silvia macht das auch gleich nach und grinst Gregor ins Gesicht.

“Ihr seid so gemein, ich bin so scharf auf Euch, das wisst ihr genau!”, jammert er da unten am Boden, während Martina ihm den Peniskäfig abnimmt. Sofort stellt sich sein Penis steil auf und schwillt an.

“In diesem Zustand kann man gleich viel besser rasieren, wenn die Haut richtig spannt.”, erklärt Martina und hockt sich mit ihrem Micro-Bikini über ihn, wobei sich auch Ihre Schamlippen neben dem Stoff des extrem knappen Höschens herausdrücken.

Sie beginnt, ihn ganz sauber zu rasieren und hat das auch schnell erledigt. Es waren ohnehin nur ein paar Stoppel zu sehen, die vermutlich während der langen Anreise nachgewachsen sind. Weiterlesen “Die grausamen Kolleginnen – Teil 7 (Outdoor CFNM auf dem Strand)”

Die grausamen Kolleginnen – Teil 6 (Der Urlaub im Zeichen von CFNM)

Und direkt aus dem Cliffhanger heraus geht die Geschichte sogleich weiter. Nun werden wir tief in Welt des CFNM eingeführt. Eine Welt, in der Männer viel nackte Haut zeigen und nichts zu melden haben.

Eine Dienstreise

“Los, sag schon!”, drängt Silvia, “Welche Idee hast Du?”

Martina sieht zu Gregor und meint: “Schatz, kannst Du uns Mädels bitte einmal unter uns sprechen lassen?”

Artig stimmt Gregor zu: “Ja, natürlich, ich geh schon mal ins Haus und bereite mich für den morgigen Arbeitstag vor.”

Martina dreht sich zu Alexandra und fragt: “Du verreist also auch gerne? Und Dein Freund? Kommt der auch mit?”

Alexandra ist etwas verwundert und meint: “Ach, der macht immer das gleiche langweilige Programm. Ich möchte, mal wieder einen richtigen Urlaub machen, wie ich mir das vorstelle.”

“Und wie wäre es, wenn wir alle einen Urlaub machen, wie ich mir das jetzt gerade vorstelle?”, fragt Martina schließlich mit einem nachdenklichen Unterton. Weiterlesen “Die grausamen Kolleginnen – Teil 6 (Der Urlaub im Zeichen von CFNM)”