Geheime Fantasien: Gespräche mit Tanja (Dialog 5)

Auch in meinem fünften Gespräch mit Tanja geht es um ihren geheimsten Kink und wie sie diesen (rape-fantasie) umgesetzt hat.

[WARNUNG] Ich gebe zu, ich bin von Frauen fasziniert, die ultra-extreme sexuelle Fantasien haben. Vielleicht weil sie so selten sind. Wer Probleme mit solchen Extrem-Themen hat, sollte nicht weiterlesen.

Ich befürworte ABSOLUT keine sexuellen Straftaten, doch ich bin zugleich auch der Meinung, dass zwei ERWACHSENE Menschen im Stande sein sollten, EINVERNEHMLICH über jedes Thema zu sprechen, das sie innerlich beschäftigt. Der Gesprächspartnerin und mir ist zu jedem Zeitpunkt bewusst, dass solche Fantasien dort bleiben sollen, wo sie sind – im Gehirn. Im aller-extremsten Fall können sie mittels eines gemeinsamen, einvernehmlichen Rollenspiels erlebt werden.

Sponsoring/Werbung:
Finde dein heimliches Gegenüber

Gespräch 5

HarterHengst     Guten Morgen, haste verschlafen 😉 ?

DunkleSehnsucht     Nein, ich war punkt 6 hier.

HarterHengst     Macht jetzt auch nichts, ich wusste nur nicht ob du noch pennst und erst um 8 kommst ?

DunkleSehnsucht     Bist ein Pascha!

HarterHengst     Danke und du meine Sklavin die mir meine Wünsche erfüllt, grins! Wie du dich erinnerst, möchte ich von dir dein zweites Erlebnis hören, dabei können wir us gerne austauschen und ich schreibe dir was ich mit dir machen würde. Letztes mal warst du zu schnell fort, hätte da noch ein heißes Ende für dich gehabt von meiner Fantasie! Danach können wir plaudern was du so gemacht und erlebt hast!

DunkleSehnsucht     Naja, also eine Sklavin bin ich nicht. Und auch nicht deine. 🙂

HarterHengst     Verstanden, dann formulieren wir es einfach um und nennen dich Opfer und dein Peiniger ist wie ein Pascha, kommt besser rüber und ich möchte ja das du deinen Spaß hast und Vergnügen an dem was wir machen Tanja 🙂 !

DunkleSehnsucht     Mir macht es eben auch etwas Spaß, dich etwas auf die Palme zu bringen. hihi… Aber gut. Ich bin jetzt ganz brav. 🙂


Alle Teile dieser Serie findest du hier:
https://bdsm-geschichten24.de/?s=Geheime+Fantasien

HarterHengst     Es gefällt mir wenn du mich auf die palme bringst, denn das ich an dir gefallen gefunden habe hast du bereits bemerkt und wenn du mich dazu noch reizt . . . . dann kennt meine Lust auf dich keine Grenzen! Und deine rape-fantasie macht mich natürlich mächtig an. Und nun fange an über dein zweites Erlebnis zu erzählen, darauf warte ich schon so lange 🙁

DunkleSehnsucht     Naja, mein zweites Real-Erlebnis zu meiner Extremneigung war etwas weniger brachial als das erste. Das Erste war mehr eine Rollenspiel-Vergewaltigung. Das zweite Erlebnis war mehr nach BDSM-Kriterien, fand ich. Wobei das auch mit einem langen klären Vorgespräch begann. Wie du weisst, gehe ich in solche Situationen nicht leichtfertig. Das ist etwas, das schon eine Weile reifen muss. Und das Vorgespräch ist dann schon fast wie ein Generalprobe, wo alle Eventualitäten geklärt werden. Ich würde ja nicht wollen, dass mich jemand fesselt, aufhängt und plötzlich mit einer Bullenpeitsche peinigt.

Das ist ja auch nicht wirklich ein Element das zu einer Rape-Fantasie gehört… Finde ich zumindest…

Nun ja, in dem Gespräch hatte er die Frage aufgebracht, ob ich denn nicht versuchen möchte, das Ganze mit KO-Tropfen zu versuchen, weil er die beschaffen könnte. Da hatte ich erstmal echt Bammel davor, aber ich dachte, dass das den Kick natürlich total verstärken würde… Mir war schon klar, dass sich die Sache dadurch krass authentisch anfühlen würde. Aber ich wollte auch nicht, dass mir am nächsten Tag irgendwie kotzübel wird. Er hatte da gemeint, das sei nicht der Fall. Also hatte ich zugestimmt (und im Kopf drei Kreuze gemacht, dass alles glimpflich ausgeht – auch wenn ich jetzt agnostisch bin, lach…) Aber ich wusste, dass das extrem authentisch werden könnte. Und das ist ja bei all den Rollenspielen da draußen immer das größte Problem, nicht wahr?

HarterHengst     Da stimme ich dir zu, in allen punkten, denn vorher sollte alles genau besprochen werden und vor allem auch die Grenzen abgesteckt bei dem Rollenspiel, nicht das es dann aus der Bahn läuft und du einen seelischen Schaden davon trägst ! Wie ging es dann weiter ?

DunkleSehnsucht     Naja, wir haben uns dann am Tag darauf in einer Bar hier in der Stadt getroffen. Da hatten wir so getan, als würden wir uns erst kennen lernen. Ich ein wenig verschämt, aber auch ein wenig frech. Er hatte mir wohl ein Mittel namens Ximovan oder Zopiclon in den Drink getan, während ich pieseln war. Später habe ich dann rausgefunden, dass es tatsächlich harmlos und ungefährlich ist, bei einer so einmaligen Anwendung. Ist auch keine richtige “Spanische Fliege” oder sowas, sondern einfach nur ein starkes Schlafmittel.

Ich fing dann 10 Minuten später an, ihm schon mit dem Kopf auf die Schulter zu fallen. Da hatte er dann ein leichtes Spiel mit mir, hatte wohl die Bar bezahlt und mich zum Parkplatz abgeschleppt. Für außenstehende sah das eher super harmlos aus. Wie ein Typ, der seine übermüdete Freundin nach Hause bringt, die paar Drinks zu viel hatte. Auf dem Parkplatz hatte er mich auf den Rücksitz gesetzt, ist um das Auto herumgegangen, hatte von innen meine Schultern gepackt und mich reingezogen. Ich war so verschlafen, dass mir das wie irgendwas aus weiter Ferne vorkam. Das müssen auf jeden Fall mehr als nur eine Pille gewesen sein.

Dann hatte er mir Handschellen aufgesetzt und meinen Mund geknebelt… Dann ging es zu ihm los. Aber Details weiß ich da nicht, weil ich das komplett durchgeschlafen hatte. Eigentlich bin ich erst aufgewacht, da war ich schon in seiner Garage… Wobei ich mich wage erinnern kann, dass er mich aus meiner Kleidung rausgeschnitten hat… Das hatten wir vorab auch so besprochen. Ich hatte extra Sachen angezogen, von denen ich mich gut trennen konnte. So richtig sexy sah ich da bei dem Date also erstmal nicht aus. Lach.

HarterHengst     Nein, aber ich mache mir ein zweites Frühstück damit ich gestärkt bin für deine Geschichte, grins ;)!

DunkleSehnsucht     Das ist eigentlich nie verkehrt, so ein 2. Frühstück. 🙂

HarterHengst     Wie ging es dann in der Garage weiter ?

DunkleSehnsucht     Hm, also ich werde eh bald fertig sein, denke ich. Ich habe jetzt nebenher in einen TextPad getippt, muss es dann nur reinkopieren. lach. Ich hatte mich tatsächlich erstmal ausgeschlafen… Denn als ich aufgewacht bin, war es zwar noch nachts, aber es schien zu klaren, weil da so ein dreckiges Glasfenster hoch an der Wand war… Ich lag da nackt auf eine Matte, so richtig X-förmig, wie man es sich vorstellen mag… Irgendwann kam er dann runter, machte meinen Mundknebel raus und tränkte mich mit Wasser aus einer Karaffe. Da ging die Hälfte daneben, aber das machte es ja nicht weniger aufregend. Danach hatte er mich das erste Mal vergewaltigt, so richtig im Morgengrauen.

HarterHengst     Erzähle es mir im Detail was er denn genau mit dir gemacht hat ! wenn ich dich richtig verstehe, dann hast du ihn in einer bar getroffen, war das so abgemacht oder ein Zufall und du hast ihn im Chat kennen gelernt ?

DunkleSehnsucht     Nö, kennen gelernt hatte ich ihn über Kurz und Fündig. Aber das Treffen in der Bar war ja bereits Teil der Rollenspiels und so ausgemacht. Wir haben da nur so getan, als würden wir uns noch nicht kennen. Nur so, als Kick.

Als es dann ablief, da kam er dann im Abstand von 2 Stunden immer wieder runter und hatte mich beschlafen, aber auch viel betatscht und meine Brüste geknetet, mich zu langen Küssen gezwungen (etwas, wo ich bei meiner Rape-Fantasie ziemlich abgehe)…

Ich hatte mich immer gefragt, wie er das bringt, so oft zu kommen. Doch der Schuft hatte offensichtlich nur jedes zweite Mal seinen eigenen Schwanz benutzt. Dazwischen hatte er einen Strapon in der Hose, also eher so einen realistischen von der Größe her und da hatte er das gefakt… Ich hatte nicht gemerkt. Darum konnte er mich an einem Tag 7 oder 8 mal nehmen… In Wirklichkeit kam er wohl nur 3 oder 4x… Gerissen… ich fühlte mich da mächtig durchgevögelt.

HarterHengst     Also bereits vorher im Chat kennen gelernt und dann in der Bar verabredet wie vorher besprochen im Chat ?

DunkleSehnsucht     Ja, wobei wir uns vor der “Bar”, also am Tag davor, noch in einer Kneipe getroffen hatten, so als Generalprobe und das alles durchgingen – mit Tabus und wie es ablaufen soll… Wie gesagt, ich lasse mich da nicht einfach fallen. Das wäre bei so einer extremen Neigung eher verrückt.

HarterHengst     Also gehst du so richtig ab wenn dich einer zu langen Küssen zwingt und dich dann hemmungslos benutzt? Wie lange warst du dann bei ihm? Wie lange warst du dann bei ihm und was genau machte er, als er dich zum ersten mal genommen hat?

DunkleSehnsucht     Naja, das waren so 20 Stunden, glaube ich… Ich bin ja sicher 2mal gekommen bei der Behandlung. Naja, zweieinhalb, vermutlich. lach. Am Ende hatte er mich los gemacht und hielt so einen orange farbenen Kartonschneider an meinen Hals. Und ich musste seinen Schwanz nochmal blasen. Das war schon intensiv, weil nach dem Tag und all den “Runden”, da hat er sicher gut 20 Minuten gebraucht, bis er auf diese Weise kam. Ich kann immer noch die Klinge am Hals spüren, wenn ich dran denke…

HarterHengst     Wurde dabei etwas gesprochen, oder wie genau lief es ab, von deiner Sichtweise aus?

DunkleSehnsucht     Naja, was soll ich da viel erzählen. Der ist einfach über mich drüber gestiegen und hat gefickt. Manchmal hielt er mich an den Haaren und hatte alles möglich vulgäre in mein Ohr gehechelt.

HarterHengst     Ich meine damit ob du feucht warst bevor er dich gefickt hat ? Hat er ein Kondom benutzt und hat er zuerst seinen Schwanz an deiner Spalte gerieben, oder ihn einfach reingestossen . . . bis zum Anschlag ? Was in etwa hat er so in dein Ohr geflüstert, erinnerst du dich noch daran ?

DunkleSehnsucht     Also feucht war ich dabei den ganzen Tag. Kondome hatten wir keine benutzt, aber das war auch so ausgemacht. Ich mache ja so eine Aktion wie oft? 4 oder 5x im ganzen Leben? Ist ja nicht gerade eine Risiko-Zone… Geflüstert hat er allerlei intime Sache, aber das bleibt zwischen ihm und mir… das ist manchmal zu persönlich… Aber er hat sonst einfach nur “gerammelt”, ohne Schnickschnack. Manchmal etwas geknetet…

Naja, am Ende hatte er mich geknebelt, mir so eine schwarze Haube aufgesetzt, mir recht grob wieder die Handschellen aufgesetzt. Er zog mich wieder auf den Rücksitz von seinem Auto und fuhr los. Am Waldrand zog er mich raus, da war es schon später abend… Er nahm die Handschellen ab… Ich war da echt benommen… Da sitze ich nackt in der Waldeinfahrt und sehe die roten Lichter von dem Auto davon fahren… Dann blieb er, da war das Auto echt schon 300 Meter weit weg und warf irgendwas aus dem Fenster raus. Und weg war er dann…

Habe ihn seit dem nie wieder gesehen… In dem Beutel waren einfache Klamotten, irgendwas von ihm (viel zu groß! lach) und meine Schuhe vom Vortag. Aber ich musste fast diesen halben Kilometer entlang des Feldes nackt laufen… Bis ich bei der Mülltüte ankam… lach. Aber ich sah wie eine Landstreicherin aus, als ich heimkam. Mit diesen zu großen Jogginghosen und dazu diese HighHeels. Vollkommen irre. Immerhin steckten in den Pumps meine Schlüssel. Also der Typ hatte irgendwie alles richtig gemacht. Im Grunde unwiederholbar.

HarterHengst     Was hat er dir ins Ohr geflüstert und hat in dir abgespritzt ?

DunkleSehnsucht     Hm, ich bin jetzt mit meiner Geschichte fertig. uff… Details müssen der eigenen Fantasie überlassen werden. 🙂

HarterHengst     Dann hat er in deiner Nähe gewohnt, denn so wie du es beschreibst, bist du nicht mit dem Auto zu dem Treffen gefahren in der Bar?

DunkleSehnsucht     Naja, die Bar ist ja hier um die Ecke, wo ich wohne. Er war aus Deggendorf, also nehme ich an, ich habe mich den ganzen Samstag in Deggendorf aufgehalten. Er fuhr mich dann an den Stadtrand zurück. Aber für mich waren es dann gut 30 Minuten laufen. Aber es war zum Glück schon Nacht und Regensburg ist jetzt nicht gerade Berlin. Also achtete niemand auf meine etwas seltsame Erscheinung. Natürlich ist es in mir gekommen… Sicher 3-4x… hatte ich erzählt. aber die anderen 3-4x waren mit einem Strapon gemogelt. Das hatte ich aber erst später erfahren, durch unsere Korrespondenz.

Sponsoring/Werbung:
Menschen, die gleiche Geheimnisse wie du haben

 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.